Das Aus für WhatsApp - womit chatten Sie jetzt?

von Alexandra Zvekan (Kommentare: 0)

Viele Jahre lang habe ich WhatsApp mit Freunden und Familie fürs chatten benützt und hatte viel Spass damit.

Nun ist der Ofen für WhatsApp leider auch aus. Mit Sicherheitslücken zu leben ist für uns digital immigrants nichts Neues. Und das ein Unternehmen oder eine App von Facebook aufgekauft wird, ist auch nicht neu. Aber die negativen Schlagzeilen um WhatsApp haben sich gehäuft.

Seit einigen Tagen verwende ich Threema, eine Kurznachrichten-App made in Switzerland. Threema legt grossen Wert auf die Sicherheit der Daten. Da die App kostenpflichtig ist (2.- CHF), ist davon auszugehen, dass Threema sich seriös um die Nutzerdaten und um die Weiterentwicklung der App kümmern wird.

Wer noch unschlüssig ist, dem seine hier einige Messaging-Alternativen vorgestellt.

Wie man WhatsApp richtig löscht steht in einem Chip-Artikel hier. (Danke an @Dialogmittieren)

Was will Facebook eigentlich mit WhatsApp, dem geht @SamSteiner nach.

Und schliesslich noch ein paar kritische Töne zu Threema.

Welche Mobile Messaging Apps nutzen Sie?

Zurück

Einen Kommentar schreiben